Mark Lambert

Mark Lambert

Mehr Leben
≡ Menu

So erhältst Du mehr vom Leben, auch wenn Du Dich wie festgefahren fühlst, nicht weißt, was Du wirklich möchtest oder Dich in einem Leben gefangen fühlst, das Dir missfällt

Befindest Du Dich gerade an einem Punkt in Deinem Leben, wo Du Dir „mehr“ wünschst? Mehr Zufriedenheit, mehr Erfolg und einfach mehr vom Leben? Dann bist Du hier genau richtig, denn ich werde Dir den unsichtbaren Feind zeigen, der Dich davon abhält genau dies zu erreichen und wie Du ihn besiegst, um endlich das aus Deinem Leben zu machen, was Du schon immer wolltest.

Was ist Deine Vorstellung vom Leben?

Wenn Du mal für drei Sekunden Pause machst und Dich fragst, was für Dich eigentlich „Leben“ bedeutet, welche Bilder siehst Du dann vor Deinem geistigen Auge?

Ist es ein Strand?
Die Natur?
Ein anderes Land?
Ein anderer Beruf?
Andere Tätigkeiten?
Mehr Freiheit?
Mehr Geld?

Was ist es?

Und wie fühlen sich diese drei Sekunden für Dich an?

Du hast bestimmt eine Traumvorstellung Deines Lebens.

Diese Vorstellung muss nicht ausgereift sein. Manch einer weiß ganz genau, wie es für ihn auszusehen hat, doch bei manch anderen sind es nur Ausschnitte, verschwommene Bilder oder einfach Sehnsüchte, die sich nicht in klare Worte fassen lassen.

Doch lass mich Dir nun eine wichtige Frage stellen:

Zielt Dein Lebensweg, auf dem Du Dich jetzt gerade befindest, darauf ab, genau dieses Leben zu erreichen?

Spürst Du dieselben Emotionen, wenn Du darüber nachdenkst, Dein Leben genau so weiterzuleben wie bislang?

Und spürst Du dieselben Emotionen, wenn Du darüber nachdenkst, in 10, 20 oder noch mehr Jahren, noch weiter fortgeschritten auf genau diesem Lebensweg zu sein?

Erkennst Du etwas?

Das Folgende ist leider die traurige Realität der meisten Menschen: Das, worauf ihr Leben hin abzielt, wenn sie den Weg weiter gehen, den sie bislang eingeschlagen haben, ist nicht das, was für sie wirklich „Leben“ bedeutet und was sie wirklich vom Leben möchten.

Wie sieht das nun konkret bei Dir aus?

Bist Du in einem Job gefangen, wo Du stündlich auf die Uhr schaust und auf den Feierabend hinfieberst, weil er Dich nicht erfüllt?

Führst Du Tätigkeiten aus, die nicht die richtigen für Dich sind?

Oder lebst Du vielleicht einfach im falschen Land oder bist in einer Partnerschaft gefangen, die Dir nicht gut tut, nur weil Du Angst hast, das Gewohnte aufzugeben?

Was ist bei Dir die konkrete Realität, die Dir missfällt?

Die meisten von uns sind in einer schlimmen Teufelsspirale gefangen, die sich immer weiter zuspitzt, je mehr Zeit wir vergehen lassen und die dann zu immer mehr Frust, Unmut und dem Drang führt, unser Leben von heute auf morgen komplett umzukrempeln.

Und so sieht diese Spirale aus:

Wir streben ein Leben an, das wir in Wirklichkeit gar nicht wollen.

Doch haben wir nicht den Mut, die Dinge in unserem Leben zu verändern, die uns missfallen, obwohl wir spüren, dass es uns nicht erfüllt, so wie es jetzt ist, und auch dass es uns selbst dann nicht erfüllen würde, wenn wir diesen Lebensweg weiter gehen und die Ziele erreichen, die wir auf diesem Weg anpeilen.

Statt uns dies einzugestehen und das in unserem Leben zu verfolgen, was wir wirklich wollen, streben wir nach einem „immer mehr“ von dem, was wir nicht wollen und hoffen, wie auf magische Weise, einfach erfolgreich und erfüllt zu werden.

Wir leben also nicht nur ein Leben, das uns nicht das gibt, was wir wirklich wollen, sondern streben zudem nach noch mehr von diesem Leben, obwohl wir tief im Inneren wissen, dass uns dies noch weniger glücklich macht, selbst wenn wir dieses Ziel erreichen.

Ist das nicht verrückt?

Doch warum sind wir dazu geneigt, in diese Teufelsspirale hineinzutreten und geben unser Leben immer mehr für etwas her, von dem wir spüren, dass es nicht das ist, was wir wirklich wollen?

Warum geben wir es nicht einfach auf und tun stattdessen das, was uns wirklich glücklich macht?

Das ist der unsichtbare Feind, der Dich davon abhält, wahres Glück, massiven Erfolg und eine tiefe Sinnhaftigkeit in Deinem Leben zu erfahren

Wir alle wurden einem „System“ ausgesetzt, das uns einen klaren Weg vorgibt:

Schule, Ausbildung/Studium und dann Arbeiten und viel Geld verdienen, damit wir dann heiraten können, uns verschulden, um ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen oder gar zu bauen, Kinder in die Welt setzen und dann erneut hart und lange in einem Job zu arbeiten, der uns häufig missfällt, um unseren Kindern etwas bieten zu können, in welcher Zeit wir nur auf den Feierabend, das Wochenende und den Urlaub hinleben, bis wir dann irgendwann erschöpft in Rente gehen und meist mit Krankheiten geplagt sind, und einer geringen Rente gerade so davon leben können.

Nahezu alle Menschen glauben an diesen Weg: Deine Eltern, Deine Freunde, Deine Kollegen, und auch die Gesellschaft gibt Dir klar zu verstehen, dass dies der Weg ist, den Du zu gehen hast.

Doch was ist eigentlich mit Deinen Träumen? Dem, was Du wirklich willst?

Wir wurden dazu erzogen, diesen Weg als Ideal anzusehen.

Und wir wurden dazu erzogen, unser eigenes Lebensglück und unsere Träume als nicht so wichtig anzusehen, wie die Tatsache, ob wir diesen Weg gehen und nicht aus der Reihe tanzen…

Bis wir dann an einem Punkt in unserem Leben ankommen, an dem wir erkennen, dass der Weg, den wir eingeschlagen haben, uns nicht glücklich macht.

Dass uns das Ziel, auf das wir hinarbeiten, nicht erfüllt.

Und dass wir das Wertvollste was wir haben – unsere Lebenszeit – für etwas hergegeben haben, das weit weniger wertvoll ist, als das: nämlich Akzeptanz.

Die meisten von uns wählen diesen Weg in ihrem Leben nicht aus Überzeugung heraus oder weil dies ihr Traum ist, sondern weil er ihnen so vorgelebt wird und sie die Akzeptanz der Mitmenschen erhalten möchten, die uns daran bewerten, ob wir diesen Weg auch gehen.

Einen Weg, der auch sie nicht glücklich macht, doch den sie nie hinterfragt haben und deshalb auch uns daran messen, ob wir diesen Weg gehen.

Doch wofür das Ganze?

Dafür, dass andere nicht schlecht über uns reden?

Dafür, dass wir nicht als „Ausreißer“ des Systems angesehen werden?

Und dafür, dass wir uns ab und zu ein paar materielle Güter leisten können, die uns die Gesellschaft so schmackhaft macht, um uns zu besänftigen und uns von unserer Unzufriedenheit abzulenken, die wir nur deshalb verspüren, weil wir unser Lebensglück hergegeben haben?

Doch lass mich Dich etwas fragen:

Wer ist der Gewinner in einem System, das davon lebt, den Einzelnen in einem Job und unzufriedenen Lebensumständen klein zu halten, die ihn nicht glücklich machen, wenn doch das höchste unserer Ziele ist, ein erfülltes Leben zu führen?

Derjenige, der in diesem System mitschwimmt und sich an Werten misst, die nicht wirklich seine Träume und Interessen widerspiegeln…

Oder derjenige, der tatsächlich die Dinge in seinem Leben verfolgt, die ihn glücklich machen und sich nur daran misst?

Der zweite natürlich.

Schau Dir dazu nur all die Menschen an, die unglaublich erfolgreich und glücklich sind.

Keiner von ihnen schwimmt in diesem System mit, sondern sie alle haben einfach ihr Ding durchgezogen und leben ein Leben nach den Werten, die ihnen tatsächlich wichtig sind, wie auch immer diese für sie aussehen mögen.

Und wenn Du an einem Punkt angelangt bist, wo Du erkannt hast, dass es auch Dir im Leben darum geht, Deine wertvolle Lebenszeit nicht für Dinge herzugeben, die Dich nicht glücklich machen und Du endlich mehr Zufriedenheit, wahren Erfolg und eine tiefe Sinnhaftigkeit in dem sehen möchtest, was Du tust, dann lass mich Dir zeigen, wie Du endlich das aus Deinem Leben machst, was Du wirklich möchtest und die Ketten sprengst, die bisweilen zu der Schwammigkeit, dem mäßigen Erfolg und der Unzufriedenheit bei Dir geführt haben.

Melde Dich dazu einfach für meinen kostenlosen Email-Kurs an und binnen weniger Tage wirst Du eine Transformation erleben, die Du nie für möglich gehalten hast.

Klicke dazu jetzt auf den schwarzen Button und trage Deinen Vornamen und Deine beste Email-Adresse ein. Direkt im Anschluss schicke ich Dir die erste Email zu und wir legen sofort damit los!