Die 8 wichtigsten Schritte, um Deine/n Ex zurück gewinnen zu können

Der umfassendste und detaillierteste Guide mit direkt umsetzbaren Tipps, Strategien und Geheimnissen zur Rückgewinnung des Ex-Partners

Und warum viele der Tipps, die Du anderweitig im Internet dazu findest, in Wirklichkeit häufig gegen Dich spielen!

Du hast Deine/n Partner/in verloren und möchtest sie oder ihn zurückgewinnen? Dann bist Du hier genau richtig, denn ich werde Dir in diesem umfassenden Artikel die Geheimnisse aus 6 Jahren praxiserprobten Coachings verraten, wie Du in allen Phasen der Rückeroberung genau vorgehen musst, um Deine/n Ex zurück zu gewinnen.

Direkt vorweg: Die Inhalte, die ich Dir im folgenden verraten werde, sind für beide Geschlechter gleichermaßen anwendbar. Es gibt zwar einige Unterschiede im Dating bei Männern und Frauen, nicht aber bei der Rückgewinnung des Ex-Partners. Deshalb ist dieser Guide für beide Geschlechter gleichermaßen genau die richtige Strategie.

Wo stehst Du gerade?

Liebeskummer

Sehr wahrscheinlich bist Du gerade in einer sehr emotionalen Phase.

Du fühlst Dich traurig, allein und irgendwie mitten aus dem Leben gerissen.

Was der Grund dafür ist, verrate ich Dir in Kürze.

Auch, wie wir Dich mit gezielten Kniffen wieder aufpeppen. Und nein, dass Dich Dein/e Ex-Partner/in verlassen hat, ist nicht der Grund dafür.

Doch bevor wir dazu kommen, müssen wir etwas Unerlässliches klären:

Warum willst Du Deine/n Ex zurückgewinnen?

Als Coach habe ich viele Trennungen miterlebt und aktiv mit Rat zur Seite gestanden. Doch einige dieser Trennungen waren absolut notwendig und richtig. Eine Rückeroberung war in diesen Fällen nicht zu empfehlen und hätte langfristig nur zu viel mehr Frust und Leid geführt.

Pass auf: Ich bin voll bei Dir. Du bist hier, weil Du Deine/n Ex zurückgewinnen möchtest und weil Du die besten Informationen dazu möchtest, damit es auch tatsächlich klappt. Doch nicht in allen Fällen ist eine Rückeroberung tatsächlich möglich oder sinnvoll.

In welchen Fällen Du Deine/n Ex nicht zurückgewinnen kannst oder solltest, werde ich Dir jetzt sagen.

Fehlende Liebe und Anziehung

Fall Nr. 1, wann Du Deine/n Ex nicht zurückgewinnen solltest: Fehlende Liebe oder Anziehung

Zwischen Euch bestand keine wirkliche Liebe und Anziehung. Wenn diese beiden essentiellen Faktoren in einer Beziehung fehlen, dann ist ihr Scheitern nur eine Frage der Zeit. Denn diese beiden sind es, die Euch Krisen überstehen lassen.

Nur, wenn auch beide Faktoren in Eurer Beziehung tatsächlich bestanden, kannst Du Deine/n Ex auch wieder zurück gewinnen.

Frag Dich also selbst:

Bestand zu irgendeiner Zeit wahre Liebe zwischen uns?
Und bestand zu irgendeiner Zeit wahre Anziehung zwischen uns?

Hier sind die zwei wichtigsten Anzeichen, um das beantworten zu können:

  1. Wahre Liebe zeichnet sich dadurch aus, dass beide Partner in einer Beziehung aus freien Stücken „geben“ und „empfangen“. Damit meine ich, dass Du Deinem Partner gerne etwas tust, ohne Hintergedanken. Also ohne damit „Punkte zu sammeln“, danach ein Anliegen vorzubringen oder irgendwelche anderen versteckten Motive, sondern einfach deshalb, weil Du ihn liebst und nur das Beste für ihn möchtest.

Doch genauso wie Du gerne, und aus freien Stücken, geben solltest, so besteht wahre Liebe auch darin, gerne und aus freien Stücken „zu empfangen“. Wenn Dir Dein Partner etwas Gutes tut, dann nimmst Du es gerne an, weil Du weißt, dass wenn er Dich wirklich liebt, er Dir gerne etwas gibt.

Auf diese Weise zeichnet sich wahre Liebe dadurch aus, dass beide Partner auf lange Sicht ähnlich viel geben und empfangen. Alles andere ist eine „Handelsgemeinschaft“ und andere Gründe als die Liebe sind die Treiber der Beziehung. Dazu später mehr in Fall Nr. 2, wann Du Deine Ex nicht zurückgewinnen solltest.

  1. Anziehung zeichnet sich dadurch aus, dass Du Dich nach der anderen Person sehnst. Du gierst förmlich nach ihr, liegst nachts wach, wenn sie nicht bei Dir ist und möchtest sie ständig bei Dir haben, ohne dass Du es häufig erklären kannst.

Anziehung kann emotionaler und körperlicher Natur sein.

Du kannst Dich also zu jemandem aus diversen Gründen hingezogen fühlen: weil Du ihren Intellekt irgendwie anziehend findest, vielleicht auch die Art und Weise wie sie reden oder sich präsentieren oder auch einfach, weil Du auf ihren Körper stehst.

Lag in Eurer Beziehung keine Anziehung vor, dann wirst Du Deine/n Ex nicht zurückgewinnen können, denn es fehlt der Drang, der ihn oder sie nach Dir gieren lässt. Eine Sache, die wie Du später noch sehen wirst, der essentielle Faktor der Rückgewinnung ist.

Als sich Dein/e Ex-Partner/in von Dir getrennt hat, war das sehr wahrscheinlich keine Kurzschlussreaktion, sondern sie oder er trägt diesen Gedanken bereits über mehrere Wochen oder gar Monate im Kopf. Das eigentliche Beziehungsproblem sorgt dabei dafür, dass er/sie zunehmend die Anziehung zu Dir verliert, egal welches Problem Eure Beziehung belastet und das hat zur Folge, dass er/sie Dich immer weniger möchte.

Lass mich Dir ein Beispiel dazu geben:

Angenommen, Du und Dein/e Partner/in haben sich auseinander gelebt. Das hat zur Folge, dass Ihr beide immer weniger gemeinsam unternehmt und sich Dein/e Partner/in darauf einstellt, Ihr Leben ohne Dich zu verbringen. Die Nähe zu Dir fühlt sich nun immer unangenehmer für sie/ihn an, bis er/sie irgendwann gar keine Nähe mehr zu Dir aufbauen kann. In genau dieser Phase nimmt ihre/seine Anziehung für Dich stetig ab.

Solange wir jedoch genügend Anziehung für die andere Person empfinden, sind wir bereit viele Probleme in Kauf zu nehmen, einfach deshalb, weil wir es für sie/ihn spüren und mit ihr/ihm zusammen sein möchten. Doch ab einem gewissen Punkt ist die Anziehung nicht mehr ausreichend, um unseren Partner zu halten. Die Gefühle, die er/sie für Dich spürt, sind nicht mehr stark genug, damit er/sie die Probleme in Eurer Beziehung weiter in Kauf nimmt. Und das ist der Moment, an dem er/sie sich meist trennt.

Zweckbeziehung

Fall Nr. 2, wann Du Deine/n Ex nicht zurückgewinnen solltest: Zweckbeziehung

Wenn Ihr beide eine „Zweckbeziehung“ geführt habt, wirst Du Deine/n Ex nicht zurückgewinnen.

Eine Zweckbeziehung zeichnet sich dadurch aus, dass Eure Beziehung einem Zweck gedient hat. Und dieser Zweck war somit nicht wahre Liebe oder Anziehung, sondern eher etwas wie eine „Handelsgemeinschaft“, wobei Ihr mit Euren Bedürfnissen handelt.

Eine Zweckbeziehung folgt dabei immer dieser Gleichung:

Ich gebe Dir etwas, um etwas dafür zu bekommen UND dafür nehme ich in Kauf, ein gewisses anderes meiner Bedürfnisse nicht gestillt zu bekommen.

Auf diese Weise verstößt eine Zweckbeziehung gegen das, was wahre Liebe beschreibt, nämlich aus freien Stücken zu geben OHNE etwas dafür zu bekommen.

Hier sind ein paar Beispiele für eine Zweckbeziehung:

  • Du hast Angst allein zu enden und gehst deswegen eine Beziehung mit jemandem ein. In dem Fall ist die andere Person in den meisten Fällen nicht die richtige für Dich, hilft Dir jedoch dabei um etwas zu bekommen (nämlich Nähe, Zuneigung, Bindung, etc.). Dafür nimmst Du meistens in Kauf, dass Du für die andere Person nicht ausreichend Gefühle verspürst.
  • Du möchtest Kinder haben und gehst deswegen eine Beziehung mit jemandem ein, ohne die andere Person wirklich zu lieben.
  • Du hast ein geringes Selbstwertgefühl und fühlst Dich als Single nicht „gut genug“, weshalb Du eine Partnerschaft möchtest, um Dich dadurch besser zu fühlen.
  • Du bist allein nicht „funktionsfähig“ und benötigst deswegen eine/n Partner/in an Deiner Seite, damit Du funktionieren kannst.

Hat Eure Beziehung also einem Zweck gedient, dann wirst Du Deine/n Ex nicht zurückgewinnen können.

Nun bist Du gefragt: Solltest Du Deine/n Ex zurück gewinnen?


Geh in Dich und beantworte Dir selbst die Frage, ob in Eurer Beziehung zu irgendeiner Zeit wahre Liebe und Anziehung bestand und Eure Beziehung keinem Zweck gedient hat?

Frag Dich an dieser Stelle auch, warum Du Deine/n Ex zurück gewinnen möchtest und ob dies ein Zweck ist? Ein Zweck wie:

  • Ich will nicht allein sein.
  • Wir haben Kinder und deshalb sollten wir es nochmal probieren.

Sei hierbei wirklich absolut ehrlich und realistisch, denn ansonsten wirst Du Deine Bemühungen nun auf etwas verwenden, das nicht zu retten ist und Dich langfristig nur noch unglücklicher macht.

So stehen Deine Chancen, Deine/n Ex zurück zu gewinnen

Kommst Du zu dem Schluss, dass NIE wahre Liebe oder Anziehung bestand, Eure Beziehung in Wirklichkeit einem Zweck gedient hat (ob von Dir oder Deiner/m Ex) oder Du nun Deine Ex-Partnerschaft aufgrund eines Zwecks retten möchtest, dann musst Du so stark sein, das Beziehungsaus zu akzeptieren und nach vorne zu schauen. Wie Du das schaffst, verrate ich Dir hier

Kommst Du jedoch zum Schluss, dass Ihr wahre Liebe und Anziehung füreinander verspürt habt, Eure Beziehung ohne versteckte Motive – also ohne Zweck – war und Du Deine/n Ex deshalb zurückgewinnen möchtest, weil Du weiterhin Liebe und Anziehung für sie/ihn verspürst, dann hast Du sehr gute Chancen, Deine/n Ex zurück zu gewinnen.

Mit einer mathematischen Wahrscheinlichkeit möchte ich das jedoch nicht beziffern, da es schlichtweg zu viele Faktoren gibt, und es primär davon abhängt, wie gut Du in der Lage bist, die Erfolgs-Tipps anzuwenden, die ich Dir im Folgenden verraten werde.

Wichtige Anmerkung: Bevor ich Dir jetzt nun den genauen Weg in all den Phasen der Rückeroberung aufzeigen werde, möchte ich betonen, dass wir es nicht kontrollieren können, den oder die Ex tatsächlich zurückzugewinnen. Es ist ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren, die wir beeinflussen, nicht jedoch kontrollieren können. Auf diese Weise können wir die Wahrscheinlichkeit massiv steigern, indem wir diese Faktoren richtig ansprechen und tödliche Fehler vermeiden, die die Rückeroberung im Handumdrehen zu Nichte machen.

Ich weiß, dass es viele Coaches und selbst ernannte Experten im Internet gibt, die Dir anderweitiges versprechen, jedoch distanziere ich mich scharf von solch leeren Versprechungen und sehe sie auch als ein Anzeichen von Unseriösität an. Solltest Du jedoch davon überzeugt sein, dass es garantiert möglich ist, und Du eine solche Wunderpille schluckst, dann verlasse diese Seite bitte sofort, denn dies kann und will ich nicht garantieren.

Ex zurück gewinnen: Das ist die Erfolgsstrategie

Ich habe zwei unglaublich gute Neuigkeiten für Dich:

  1. Es gibt nur eine einzige erfolgserprobte Strategie, um Deine/n Ex tatsächlich zurück zu gewinnen. Du musst Dir also keine Gedanken darüber machen, welchen Weg Du gehen solltest. In der Praxis hat sich nur ein Weg als erfolgreich herausgestellt. Alle anderen führen in den allermeisten Fällen zum endgültigen Beziehungsaus.
  2. Die Strategie, die ich Dir jetzt gleich vorstellen werde, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Wenn Du sie anwendest, steigen nicht nur Deine Chancen massiv, dass es wieder was wird mit Dir und Deiner/m Ex, sondern Du wirst Dich auch mit jedem einzelnen Tag besser und besser fühlen und am Ende noch deutlich stärker und lebensfroher sein, als vor der Trennung.

Das sind die 8 Schritte, mit denen Du Deine/n Ex zurückgewinnen kannst

Schritt 1: Überwinde Deinen Liebeskummer

Ich weiß, Du fühlst Dich schlecht. Es geht Dir dreckig. Alles wirkt farblos. Das Essen schmeckt nicht und bei jeder Gelegenheit musst Du an Deine/n Ex denken und wie schön Eure gemeinsame Zeit war.

Liebeskummer überwinden

Erlieg an dieser Stelle jedoch nicht der Versuchung, Deine/n Ex nun zu kontaktieren und ihm oder ihr zu zeigen, wie miserabel es Dir geht. Ein Gesuch nach Mitleid kann maximal dazu führen, dass er/sie Mitleid für Dich verspürt. Jedoch wird sie/ihn das nur noch weiter von Dir entfernen, denn indem Du bei Deiner/m Ex nach Mitleid suchst und ihr/ihm zeigst, wie schlecht es Dir geht und vielleicht auch Schuldgefühle bei ihr/ihm weckst, verstößt Du gegen den Faktor Anziehung.

Wir fühlen uns zu starken, attraktiven und selbstbewussten Menschen hingezogen.

Nicht aber zu jemandem, der schluchzt, aggressiv ist oder so aussieht, als käme er nicht mit seinem Leben klar.

Aus diesem Grund musst Du Deinen Liebeskummer überwinden.

Das führt nicht nur dazu, dass es Dir viel besser geht, sondern auch, dass Deine Chancen massiv steigen, Deine/n Ex tatsächlich zurück zu gewinnen.

Wie Du Deinen Liebeskummer gezielt überwindest, verrate ich Dir in diesem Artikel: Liebeskummer überwinden

Leidest Du also an Liebeskummer und bist geneigt, Deine/n Ex ständig zu kontaktieren, ihr/ihm zu zeigen wie schlecht es Dir geht und ihr/sein Mitleid zu erregen, dann lies Dir den Artikel jetzt durch und arbeite in einem ersten Schritt daran, Deinen Liebeskummer jetzt sofort zu überwinden.

Ready?

Dann gehen wir nun zu Schritt 2 über.

Schritt 2: Die Kontaktsperre einleiten

Ich weiß nicht, ob Du bereits ganz viele Bücher und Artikel darüber gelesen hast, wie Du Deine/n Ex zurückgewinnen kannst. Eines wobei wir alle Coaches uns jedoch einig sind, ist die Kontaktsperre.

 

Kontaktsperre

Welchen Zweck die Kontaktsperre wirklich hat, wie Du die Kontaktsperre einleitest, wie lange Du sie durchführen solltest und welche Fehler und Mythen über sie bestehen, beantworte ich Dir in diesem Schritt.

Was ist eine Kontaktsperre?

Kontaktsperre meint, dass Du jeglichen Kontakt zu Deiner/m Ex nun erst einmal einstellst. Und damit meine ich wirklich jeden.

  • Keine Nachrichten, SMS, Whatsapp oder Emails. Und auch nicht, die Freunde einschalten und darüber versuchen, irgendetwas rauszukriegen. Denn weißt Du was: Auch Dein/e Ex spricht mit diesen Freunden. Warum das negativ ist, erzähle ich Dir gleich.
  • Kein Nachstellen.
  • Kein „zufälliges Aufeinandertreffen“
  • Keine selben Aktivitäten.
  • Kein Liken ihrer/seiner Bilder auf sozialen Medien.
  • Kein Besuchen ihrer/seiner Profile.
  • Usw.

Was ist der Zweck für die Kontaktsperre?

Zweck Nr. 1: Der/m Ex Zeit geben, die Trennung zu überdenken

Wenn Dein/e Partner/in die Beziehung beendet, dann weil er/sie die jetzige Situation, so wie ist, nicht mehr erträgt. Er/sie braucht nun Zeit für sich, will etwas Neues.

Indem Du die Kontaktsperre einleitest, respektierst Du diesen Wunsch und gibst ihr/ihm Zeit, über die Trennung nachzudenken und ob ihre/seine Entscheidung nicht vielleicht eine Kurschlussreaktion war. Das ist Zweck Nr. 1.

Zweck Nr. 2: Vermissensgefühle auslösen

Indem Du zudem nun auf Distanz gehst, löst Du etwas in Deiner/m Ex aus. Er/Sie wird nun nämlich in eine Situation gebracht, wo er/sie allein ist. Eine Situation, in der er/sie sich fragen muss, ob die Trennung wirklich das Richtige war und sich das Single-Leben nun nicht vielleicht doch schlechter anfühlt.

Sehnsucht

Das passiert in der Phase der Kontaktsperre sehr häufig. Denn während der gemeinsamen Zeit, die man hatte, hat man zum einen verlernt, wie es ist allein zu sein, und zum anderen gemeinsame Perspektiven aufgebaut. Diese Perspektiven sind es, die unserem Leben Stabilität und ein Ziel geben, auf das wir hinarbeiten. Werden uns diese Perspektiven genommen, fühlen wir uns orientierungslos. Und wird nun etwas angenommen, an dem wir festhalten oder auf das wir hinarbeiten. Das ist auch das, was Du gerade fühlst, und das was Dich so schlecht fühlen lässt.

Diese Perspektivlosigkeit trifft in vielen Fällen beide Partner, auch den, der die Trennung ausspricht, denn nur sehr selten ist es bei einer Trennung der Fall, dass der Eine sich wirklich befreit durch die Trennung fühlt. Auch wenn er oder sie diesen Eindruck zu machen scheint, sieht es im Inneren meist anders aus.

Was Du in Deiner/m Ex genau auslöst, ist die Verlustangst. Indem Dein/e Ex die Trennung ausgesprochen hat und Du diese akzeptierst (was Du signalisierst, indem Du nun keinen Kontakt mehr zu ihr/ihm hast) wird Dein/e Ex nun damit konfrontiert, zu empfinden, Dich tatsächlich verloren zu haben, und das ist eine notwendige Sache der Rückeroberung.

Wir Menschen ticken dabei so, dass wir einen Verlust deutlich stärker empfinden als einen Gewinn im selben Ausmaß.

Frag Dich einfach mal, wie Du Dich fühlst, wenn Du bei einem Spiel 100€ gewinnst?

Und nun, wie Du Dich fühlst, wenn Du beim selben Spiel 100€ verlierst.

Über den Gewinn freust Du Dich – ohne Frage. Doch über den Verlust ärgerst Du Dich viel mehr, als dass Du Dich über den Gewinn freuen würdest.

Es ist psychologisch bewiesen, dass wir Verluste stärker empfinden als Gewinne. Durch die Kontaktsperre löst Du dies in Deiner/m Ex aus, wodurch Du er/sie stärker dazu geneigt ist, Dich zurück zu wollen. Das ist Zweck Nr. 2.

Zweck Nr. 3: Dich selbst besser fühlen und Anziehung steigern

Der wichtigste Zweck ist jedoch der, dass Du aufhörst, Deiner/m Ex hinterher zu laufen, an ihr/ihm zu hängen und die gemeinsamen Perspektiven zu lösen, damit Du nach vorne schauen kannst und Dich selbst wiedergewinnst. Denn nicht nur ist es Dein/e Ex nicht wert, dass Du Deine wertvolle Zeit für Trauer und Frust eintauschst, sondern zudem wirst Du nur dann wieder ein attraktiver, potenzieller Partner für sie/ihn, wenn Du auch ein begehrenswerter Partner bist.

 

Mann mit Hoffnung

Begehrenswerte Eigenschaften sind:

  • Lebensfreude
  • Optimismus
  • Im Leben stehen
  • Aktiv sein
  • Perspektiven haben

Nicht aber:

  • Frust
  • Trauer
  • Verdruss
  • Hass
  • Wut
  • Mitleid erregen

Indem Du die Kontaktsperre einleitest, gibst Du Dir selbst die Möglichkeit nun von der Trennung und all den negativen, Dich erschütternden Gedanken, Abstand zu nehmen, und Dich selbst wieder aufzubauen. Und zwar so aufzubauen, dass Dich Dein/e Ex wieder begehrt.

Lass also nun einfach von all den Dingen los, die Du unbedingt tun willst, um Deine Ex sofort zurückzugewinnen. Und wie Bruce Lee es sagte:

Im Idealfall führen diese drei Dinge dazu, dass Deine Ex immer mehr das Verlangen entwickelt, Deine Nähe zu verspüren. Das ist der Moment, wenn sie Dich kontaktiert. Wie Du hierbei vorgehst und was Du tun solltest, falls das nicht passiert, ist etwas umfangreicher und deshalb etwas, das ich in meinem Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“ erkläre: 7 Tage, 7 Emails, Ex zurück gewinnen im Wert von 97€ (jetzt für kurze Zeit kostenlos).

Eine häufige Frage, die mir gestellt wird, wenn man die Kontaktsperre einleitet, ist diese:

Vergisst mich mein/e Ex dann nicht, ganz im Sinne von „aus den Augen, aus dem Sinn“?


Nein, ganz im Gegenteil.

Wenn Du ihr/ihm ständig hinterherrennst und verfügbar für sie/ihn bist, will sie/er noch mehr ihre/seine Freiheit sicher stellen und verspürt immer mehr, dass es die richtige Entscheidung war, sich zu trennen. Denn denk daran: Du drängst ihr/ihm etwas auf, was sie/er so nicht mehr wollte. Ein „mehr davon“ sorgt nur für mehr Frust und dass sie/er auf noch mehr Distanz geht.

Frag Dich zudem einfach mal, über wen Du mehr nachdenkst: Eine Frau mit der Du ein tolles Date hattest und die sich bei Dir nicht meldet oder eine, die sich sofort danach bei Dir meldet?

Wir denken über die Menschen nach, mit denen wir Emotionen verbinden, nicht aber über die Menschen, die ständig verfügbar für uns sind. 

Wie leite ich die Kontaktsperre ein und gibt es Fälle bei denen ich die Kontaktsperre nicht einleiten sollte?

Hierzu ranken viele Mythen im Internet, denn in manchen Fällen musst Du sie unbedingt ankündigen!

In der großen Mehrheit der Fälle gehst Du jedoch einfach auf Distanz, ohne Ankündigung.

Wann dem nicht so ist:

  • Wenn ihr zusammen wohnt
  • Wenn gemeinsame Kinder oder ein Haustier im Spiel sind
  • Wenn Du einen Seitensprung oder eine Affäre hattest

In all diesen Fällen kann eine Kontaktsperre nicht unangekündigt sein.

Kontaktsperre im Fall, wenn Ihr zusammen wohnt: Kündige an, dass Du ausziehst oder Dir ein Hotel nimmst, weil Du ihrem/seinem Wunsch nachkommst, dass sie/er nun erst mal allein sein sollte. Dann ziehe auch tatsächlich (für eine Weile aus) und melde Dich nicht.

Kontaktsperre, wenn Kinder im Spiel sind: Hier solltest Du keine Kontaktsperre einleiten, denn ansonsten signalisierst Du, dass Eure Kinder weniger wert sind als Eure Beziehung bzw. dass Dein Stolz gekränkt ist und Du dies über Eure gemeinsamen Kinder stellst. Stattdessen solltest Du den Kontakt auf die Kinder beschränken.

Kontaktsperre, wenn Du einen Seitensprung oder eine Affäre hattest: Dies ist ein eigenständiger Fall, der sich massiv von allen anderen Trennungsfällen unterscheidet, da hierbei nicht die Liebe oder Anziehung im Folge der Beziehung abgenommen haben, sondern es zu einem Vertrauensbruch kam. Gehst Du hierbei nun ohne Ankündigung auf Distanz, wird es Dein/e Ex als Zeichen deuten, dass Du einfach jemand ohne Werte bist und nicht mehr mit Dir zusammen sein wollen. Deswegen kündige die Kontaktsperre an, als Zeichen dafür, dass Du verstanden hast, dass Du Mist gebaut hast und Deiner/m Ex den Wunsch erfüllst, nun ihr/ihm Zeit und Ruhe zu geben.

Wie lange muss ich die Kontaktsperre durchführen?

Hierbei gibt es keine Pauschalantwort, denn es geht hierbei um die Frage, ob die Kontaktsperre die drei oben genannten Zwecke erfüllt hat.

Hat sie das, dann kannst Du sie beenden.

Was Du auf keinen Fall tun solltest, ist es die Kontaktsperre unnötig in die Länge zu ziehen und darauf zu verharren, wenn von Deiner/m Ex bereits Anzeichen kommen, dass sie/er Dich wieder zurück will. Wie solche Anzeichen erkennst, verrate ich Dir später.

Um jedoch eine Orientierung zu haben: Die meisten Kontaktsperren sind zwischen einem bis drei Monate.

Wie Du dann vorgehst, sobald Du Anzeichen von ihr/ihm erhältst, dass sie/er eventuell wieder Interesse hat und was Du unbedingt tun solltest, wenn sie/er sich binnen dieser Zeit nicht meldet, erkläre ich in meinem Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“: 7 Tage, 7 Emails, Ex zurück gewinnen im Wert von 97€ (jetzt für kurze Zeit kostenlos).

Schritt Nr. 3: Werde aktiv (an Dir selbst)!

Viele Leute, die gerade eine Trennung durchmachen und ihre/n Ex zurück wollen, begehen einen folgenschweren Fehler: Am Ex-Partner zu arbeiten.

Damit meine ich, dass sie Verhaltensweisen nutzen, die darauf ausgelegt sind, den oder die Ex zu einem Verhalten zu drängen.

Hier ein paar Beispiele:

  • Den Ex-Partner anflehen Dich zurück zu nehmen
  • Den Ex-Partner eifersüchtig machen, indem Du vor ihren/seinen Augen mit anderen flirtest
  • Den Ex-Partner dazu bewegen, Dich zurück zu nehmen, indem Du ihm Geschenke machst
  • Nachträglich zum perfekten Partner zu werden

Diese Liste könnte man ewig fortführen. Der Fehler bei all diesen Verhaltensweisen ist es jedoch, dass am Ex-Partner gearbeitet wird. Dieses Vorgehen ist deshalb zum Scheitern bestimmt, da jeder Mensch eigens Entscheidungen trifft und indem wir aktiv versuchen, diese Entscheidungen für ihn zu treffen, fühlt er sich in seiner Freiheit bedroht und dann kommt es zur folgenschweren Konsequenz: Er sucht nach noch mehr Distanz und fühlt sich in seiner ursprünglichen Entscheidung bestätigt.

Das richtige Vorgehen ist deshalb eines, bei dem Du nicht an Deinem Ex-Partner arbeitest, sondern an Dir.

Du arbeitest Dich selbst auf, wirst zur attraktivsten Version von Dir (noch viel attraktiver als vorher) und beeinflusst damit die Entscheidung Deiner/s Ex, Dich zurück zu wollen.

Attraktiver werden

Du wirst viel selbstbewusster.
Du wirst eine Person, von der Dein/e Ex erkennt, dass sie in einer hohen Liga spielt.
Du wirst begehrenswert für Dein/e Ex.

So die Theorie, wie das in der Praxis aussieht, erfährst Du in meinem „Ex zurück gewinnen“ E-Mail-Kurs: 7 Tage, 7 Mails, Ex zurück jetzt gewinnen“ im Wert von 97€ (jetzt für kurze Zeit kostenlos).

Schritt 4: Präsentiere Dein neu gewonnenes, viel stärkeres Ich

Jeder von uns, sowohl Männer als auch Frauen, stehen auf starke Personen. Auf Personen, die etwas ausstrahlen, die im Reinen mit sich sind und ein gewisses Charisma, Selbstsicherheit und Zuversicht verkörpern.

Grillabend

Das ist nun Dein Job, und diesen setzt Du auf zwei Wege um:

  1. Präsentiere Dein neu gewonnenes Lebensglück unter Freunden.

Weite dazu Deine sozialen Aktivitäten aus. Dein/e Ex wird auf die eine oder andere Weise davon erfahren, weil Freunde tratschen. Und selbst wenn sie es niemals erfahren sollte, weil ihr vielleicht eine Fernbeziehung geführt habt und keine gemeinsamen Freunde hattet, wird sie es spüren.

Denn so funktioniert unser Verstand: Indem wir ihm nur ein paar Happen an Informationen geben, malt er sich den Rest dazu aus. Und zwar auf eine Weise, um dieses unvollständige Bild zu vervollständigen.

Meldest Du Dich also einfach nicht mehr bei Deiner/m Ex, dann wird er/sie annehmen, dass Du vorangezogen bist und Du Dein Leben neu aufgebaut hat. Und eben auch, dass Du nun viel glücklicher bist, weil Du ihr/ihm nun nicht länger hinterherrennst.

  1. Präsentiere Dein neu gewonnenes Lebensglück auf sozialen Medien.

Lass hier und da ein Foto von Dir posten, das nur ein einziges Kriterium erfüllen muss: Lebensfreude.

Wichtig Anmerkung: Ich schreibe „lass es posten“. Warum das viel besser ist, als wenn Du es selbst postest, verrate ich Dir gleich.

Es ist dabei völlig egal, ob Du hierbei allein oder mit Freunden zu sehen bist. Ob beim Bunji-Jumping oder einem Bierabend. Du musst also nicht zum Super-Menschen werden, der Leben rettet oder zum Superstar, den alle beneiden. Es reicht aus, lebensfroh zu sein.

Begehe jedoch nicht den Fehler, etwas zu schreiben, wie:

  • Best time of my life
  • So glücklich wie noch nie
  • Usw.

Ex zurück gewinnen

Jemand der glücklich ist, schreibt nicht, dass er glücklich ist. Vielmehr lässt sich hieraus eine versteckte Motivation erkennen und Dein/e Ex wird wissen, dass Du in Wirklichkeit noch immer sehr an ihr/ihm hängst und nicht weiter gezogen bist und versuchst, Dich auf diese Weise interessant zu machen. Ich weiß, dass es viele Coaches und selbsternannte Experten im Internet gibt, die leider genau diese Strategie empfehlen, doch so intuitiv sie auch sein mag, so trügerisch ist sie.

Dasselbe gilt für das Posten von Bildern oder Statusmeldungen: Kommen diese von Dir selbst, lässt sich eine versteckte Motivation dahinter erkennen, insbesondere dann, wenn vorher keine dieser Bilder oder Statusmeldungen von Dir kamen.

Deswegen erweitere Deinen sozialen Kreis und Deine sozialen Aktivitäten einfach: Irgendjemand macht immer Bilder davon und postet sie. Und wenn Du etwas aktiv werden möchtest, dann bitte einen guten Freund das zu tun und Dich zu verlinken. (Achte nur bei Deinen Privatsphäre-Einstellungen darauf, dass Dein/e Ex auch Deine Bilder einsehen kann).

Übertreibe es aber nicht, ansonsten verlieren diese Postings ihre Wirkung.

Generell gilt, umso seltener Dein/e Ex eine Information über Dich findet, desto mehr Bedeutung hat diese für sie/ihn und desto länger denkt sie/er darüber nach. Erscheint also jeden Tag beispielsweise ein neues Foto von Dir in den sozialen Medien, dann wird sie/er bald einen „Overload“ an Informationen über Dich verspüren und es wird sie/ihn eher kalt lassen, als das Interesse wecken, Dich zurück zu wollen.

Deshalb ist es viel besser, wenn sie/er einmal etwa alle zwei Wochen ein neues Bild von Dir sieht und sich dann Tage lang fragt, was Du nun wohl machst, wie es Dir geht und welches Abenteuer Du jetzt gerade erlebst. Oder auch: Ob Du bereits eine neue Partnerschaft hast?

An dieser Stelle begehen viele Verlassene leider folgenschwere Fehler, indem sie Bilder mit anderen potenziellen Partnern oder Affären posten und auf diese Weise versuchen, den/die  Ex eifersüchtig zu machen.

Das ganze Thema rund ums „eifersüchtig machen“ und ob Du eine neue Partnerschaft hast oder andeutest, etwas mit anderen am laufen zu haben ist sehr tricky und erfordert Fingerspitzengefühl. Wenn Du dies anwenden möchtest aber nicht genau weißt, welche Fallen hier lauern und wie Du am besten damit umgehst, dann kannst Du mit einem leichtsinnigen Fehler Dein ganzes Unterfangen gefährden. Wie Du mit diesem Thema richtig umgehst, erkläre ich deshalb in meinem Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“: 7 Tage, 7 Mails, Ex zurück gewinnen“ im Wert von 97€ (jetzt für kurze Zeit kostenlos).

Schritt 5: Das Interesse Deiner/s Ex wächst. So deutest Du Anzeichen richtig!

Für gewöhnlich passiert es nun, dass Dein/e Ex Anzeichen sendet, aus denen Du schließen kannst, ob sich bei ihr/ihm dahingehend etwas verändert hat, dass sie/er sich über die Trennung unsicher geworden ist.

Meistens ist es so, dass sie/er an dieser Stelle noch nicht zurück zu Dir möchte, sondern vielmehr beginnt, die Trennung in Frage zu stellen. Bei den anfänglichen Anzeichen von Interesse also mit Offenheit für einen Neuanfang zu reagieren, ist fehl am Platz und verschreckt Deine/n Ex nur.

Du zeigst zu früh zu viel Interesse.

Vielmehr ist es bei ihr/ihm ein „Zehenspitze hineinstecken um das Wasser zu testen“. Wenn Dein/e Ex diese anfänglichen Signale sendet, möchte er/sie damit für sich selbst herausfinden, ob es noch eine Chance gäbe, Eure Beziehung zu retten und ob er/sie bei Dir noch eine Chance hätte, oder ob Du nun Deine Tore komplett verschlossen hast, weil Du ihr/ihm die Trennung übel nimmst oder weitergezogen bist.

Wichtige Anmerkung: Zu dieser Phase, in der Dein/e Ex Anzeichen von Interesse sendet, kommt es meist nur dann, wenn Du die Kontaktsperre richtig eingeleitet hast und keine der Fehler begangen hast, die viele Menschen intuitiv nach einer Trennung begehen. Welche Fehler das sind und wie Du sie ausbootest, erkläre ich in meinem Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“:

Du bist also gefragt, die Zeichen Deiner/s Ex richtig zu deuten und Dich dann richtig zu verhalten.

Ein paar solcher Zeichen mögen sein:

  • Dass Deine/ Ex Deine Bilder/Statusmeldungen auf sozialen Medien liked
  • Dass Deine/ Ex Deine Profile auf sozialen Medien besucht
  • Dass Deine/ Ex sich bei Freunden über Dich erkundet
  • Dass Deine/ Ex Dich kontaktiert (direkt oder unter einem Vorwand)
  • Dass Deine/ Ex Dich „zufällig“ irgendwo trifft
  • Dass Deine/ Ex Dich auf einem alten Bild von Euch beiden verlinkt

Ex zurückWas all diese Anzeichen gemein haben, ist der Gesuch nach Nähe. Dein/e Ex signalisiert, dass er/sie Kontakt zu Dir aufbauen möchte und Du ihr/ihm fehlst.

Schritt 6: Der richtige Umgang auf Anzeichen von Interesse Deiner/s Ex

Erkennst Du solche Anzeichen, bist Du auf einem guten Weg. Wie solltest Du darauf nun reagieren?

An dieser Stelle ist es wichtig, dass Du die „richtige Ausfahrt“ nimmst und nicht versuchst, Eure kaputte Beziehung zu retten, sondern dass Du das Kennenlernen mit Deiner/m Ex wie ein Kennenlernen mit einer neuen Person betrachtest.

Erstes Kennenlernen

Das ist aus primär zwei Gründen wichtig:

  1. Eine kaputte Beziehung zu retten, bedeutet an etwas anzusetzen, was mit negativ behafteten Emotionen verbunden ist. Indem Du Deiner/m Ex also signalisiert, dort weiterzumachen, wo ihr aufgehört habt und dann zu schauen, was ihr besser machen könnt, ist sehr erschütternd und liegt schwer im Magen. Ein solches Vorgehen hat deswegen meist schlechte Karten. Vor allem weil es im Vergleich zu einer neuen Romanze immer weniger magisch wirkt, wenn sich Dein/e Ex vorstellt, auch einfach jemand neues kennenlernen zu können, mit dem er/sie genau dies erleben könnte, die anfänglichen Schmetterlinge im Bauch. Deswegen betrachte Eure Wiederannäherung wie ein neues Kennenlernen, denn dann umgehst Du diese negativen Dinge und profitierst von der anfänglichen Aufregung bei einer neuen Bekanntschaft.
  2. Eine neue Bekanntschaft ist ohne Druck. Wenn Du Deiner/m Ex signalisierst, dass das mit Euch komplett offen ist und in alle Richtungen gehen kann, dann nimmst Du den Druck von ihren/seinen Schultern, sich mit Dir zu treffen und sich auf Dich einzulassen. Dein/e Ex möchte eine Situation wie vor der Trennung vermeiden. Wenn Du Deiner/m Ex also zu verstehen gibst, dass Du keine Forderungen stellst – und besser noch: selbst gar nicht weißt, wohin das Ganze mit Euch gehen soll – erlaubst Du ihr/ihm, Euer Kennenlernen viel gelassener zu nehmen und dadurch viel leichter neue positive Erfahrungen mit Dir zu sammeln und wieder Gefühle für Dich zu entwickeln.

Wie das in der Praxis genau aussieht und was Du außerdem tun solltest, wenn sie/er diese Anzeichen nicht sendet oder Dich nicht kontaktiert, verrate ich in meinem Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“:

Schritt 7: Dein Verhalten Deiner/m Ex gegenüber bis zum ersten Treffen

Besteht der Kontakt zu Deiner/m Ex wieder, dann ist es wichtig, dass ihr Fortschritte macht, Euch wieder annähert und zeitnah wieder seht.

Drei fatale Fehler musst Du hierbei unbedingt vermeiden:

  1. Deine distanzierte Rolle beibehalten

Bleibst Du weiterhin kalt und distanziert, wird sich Dein/e Ex keine Chance auf einen Neuanfang ausrechnen, auch weil er/sie denken mag, dass Du ihm/ihr die Trennung übel nimmst. Deshalb ist es wichtig, Deine distanzierte Rolle langsam aber stetig – mit dem Fortschritt Eures Kontakts – abzubauen, und dass Ihr peu a peu neue Levels an Nähe erreicht. Den Kontakt mit Deiner/m Ex einfach so vor sich hinplätschern zu lassen, ist also ein fataler Fehler.

  1. Sofort auf ein Treffen zu preschen

Versuchst Du sofort ein Treffen vorzuschlagen, signalisierst Du Deiner/m Ex zum einen, dass sie Dich mit nur einem Fingerschnipp haben könnte. Begehrenswert ist das nicht, und somit sind auch Deine Chancen, dass sie sich auf ein Treffen einlässt eher gering. Und selbst wenn Dein/e Ex es zulässt, dann meist nur der alten Zeiten willen, nicht aber um zu sehen, ob noch Hoffnung auf einen Neuanfang besteht. Zum anderen übst Du damit sehr viel Druck aus – in einer Phase, in der sie/er das Wasser testen möchte, ob sie/er Euch überhaupt noch eine Chance geben sollte und ob das Ganze Zukunft haben kann – und verschreckst sie/ihn damit.

  1. Beziehungsbereitschaft zu signalisieren

Gibst Du ihr/ihm zu früh zu erkennen, dass Du beziehungsbereit bist, dann bist Du erstens wenig begehrenswert für sie/ihn. Zum anderen gibst Du ihr/ihm damit zu verstehen, dass Du bereit bist, in eine Beziehung zu steuern, die ihr/ihm zum Ende hin missfiel. Dass es für Dich also okay ist, eine solche Beziehung zu führen, die sie/er nie wieder führen möchte. Aus dem Grund ist es wichtig, dass Du selbst selektiv und hinterfragend bist, und ihr/ihm damit zeigst, dass Du erkannt hast, dass so wie die Beziehung zum Schluss war, auch für Dich nicht tragbar ist und dass Ihr etwas Neues schaffen würdet, fern ab der Scherben, die Eure Beziehung hinterlassen hat.

Fragen, die sich in dieser Phase häufig auftun, sind:

  • Wie muss Dein Verhalten Deiner/m Ex gegenüber aussehen: Lieb/abweisend/cool/nett/freundschaftlich?
  • Wie oft solltet Ihr Kontakt haben? Worüber schreiben? Auch telefonieren?
  • Wie baust Du Deine Distanz langsam ab? Woran machst Du das fest?
  • Wann sollte das Treffen nach der Kontaktaufnahme stattfinden?
  • Welche Location eignet sich? Wie lange sollte das Treffen gehen?
  • Soll es eher freundschaftlich gestaltet sein oder wie ein Date?
  • Und was soll auf dem ersten Treffen passieren? Wie weit sollte man mit seinem Interesse geben?

All das sind wichtige Fragestellungen, die unbedingt geklärt sein müssen. Es sind jedoch auch Fragestellungen, die wichtige Verständnisse voraussetzen, was allesamt das Ausmaß dieses Artikels sprengen würde. Aus dem Grund erkläre ich all diese Dinge in meinem Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“, 7 Tage, 7 E-Mails:

Schritt 8: Dein Verhalten Deiner/m Ex gegenüber nach dem ersten Treffen

Ist das erste Treffen rum, geht es darum, sich folgendes zu fragen:

  • Hast Du Interesse Deines/r Ex erkannt?
  • Habt Ihr geflirtet?
  • Gab es erste Annäherungen oder sogar bereits Austausch von Zärtlichkeiten und mehr?
  • Sprach Dein/e Ex über Eure Beziehung und evtl. bereits über einen Neuanfang?
  • Sind alte Problemthemen wieder aufgetreten?

An dieser Stelle ist es wichtig, das Kennenlernen nach einem Prinzip weiter auszurichten:

Hol Deine/n Ex da ab, wo er/sie gerade steht.

Hast Du also Interesse erkannt, dann geh auf dasselbe Niveau an Interesse und erwidere es.

Habt Ihr geflirtet, führe das Kennenlernen so weiter, dass Ihr nun weiter flirtet.

Gab es Annäherungen oder mehr, dann mach dort weiter, wo Ihr aufgehört habt.

Usw.

Flirten

Es geht hierbei darum, dass Du erkennst, welches Tempo Dein/e Ex gerade braucht, und dies hängt von dem Niveau ab, wo Ihr nun steht. Ganz von Bedeutung ist es, dass Du hierbei erkennst, wo er/sie steht und nicht zu wenig und auch nicht zu viel gibst, ansonsten geht das neugewonnene Interesse schnell wieder verloren.

Wir sind nun am Ende dieses doch recht langen Artikels, der Dir hoffentlich viele wichtige Einblicke geben konnte.

Wie Du bereits gemerkt hast, habe ich an vielen Stellen bereits auf meinen Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“ verwiesen, in dem ich deutlich detaillierter und Schritt für Schritt auf ungemein wichtige Dinge der Rückeroberung eingehe, die ich in diesem Artikel nicht sinnvoll unterbringen konnte.

So z.B.:

  • Wie Du konkret weitermachst, sobald wieder was zwischen Euch läuft
  • Wie und wann Du das Thema „Beziehung“ und „Neuanfang“ anschneidest
  • Wie Du mit den alten Beziehungsproblemen umgehst und ob und wie Du mit Deiner/m Ex darüber sprichst
  • Wie Du mit dem Thema Freundschaft wirklich umgehst und was viele andere Coaches hier fälschlicherweise nicht erkennen und deshalb eine falsche Strategie empfehlen
  • Wie Du damit umgehst, wenn sie bereits einen neuen Partner hat
  • Wie Du den Kontakt einleitest, wenn sie nicht reagiert und wie Du Dich dabei richtig verhältst
  • Was Du konkret anders machen musst, wenn Du Deine/n Ex betrogen hast und deswegen Schluss ist
  • Was Du konkret anders machen musst, wenn Du Schluss gemacht hast und nun Deine/n Ex zurück willst
  • Und alle weiteren Fragen, die Du Dir stellen magst und wirst

Wenn Du also das „gesamte Bild“ sehen willst und Dir mehr Details zu vielen wichtigen Meilensteinen wünschst, dann lege ich Dir meinen kostenlosen Email-Kurs „Ex zurück gewinnen“ dringend ans Herz, um keine Fehler zu begehen, die Du leider häufig intuitiv begehen magst und sogar fälschlicherweise als richtig erkennst.

Dabei ist es völlig egal, an welcher Stelle Du bei der Rückeroberung gerade stehst. Dieser Email-Kurs wird Dich genau da abholen, wo Du bist und Dir massiv weiterhelfen, Deine/n Ex zurück zu gewinnen.

Diesen Email-Kurs habe ich für lange Zeit für 97€ angeboten, doch momentan teste ich eine neues Vorgehen, um mehr Leser zu erreichen und biete ihn deshalb zeitweise kostenlos an. Wie lange ich dies noch tun werde, kann ich nicht sagen. Wenn Du Dich jedoch heute dafür einträgst, wird er für Dich garantiert kostenlos bleiben.

Das kannst Du hier tun:

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg bei Deiner Mission, Deine/n Ex zurück zu gewinnen und wenn Du auf Nummer sicher gehen willst und nichts dem Zufall überlassen, dann bis gleich in meinem Email-Kurs!

Dein Freund,
Mark Lambert